Lucia aus dem Alten Jagdhaus

geboren am 14. Mai 2013

Gewicht:  3,8 kg

Lucia, genannt Lucie, ist ein bezauberndes, creme-weißes Mai-Kind und so fröhlich und wonnig wie der Mai sein soll, so ist diese Hündin. Sie kann sehr keck sein und ist sofort vorne mit dabei, wenn es darum geht, Besuch anzukündigen; kann aber genauso gut still sein, zieht sich gern zurück und wenn alle drinnen auf der Couch kuscheln, verlässt sie den Raum und legt sich allein auf ihren Platz.

Sie lässt sich gern streicheln und ist liebevoll, ohne aufdringlich zu sein. Sie ist die Letzte, die ihre Bedürfnisse einfordert und geht erst zum Fressnapf, wenn alle anderen fertig sind. Allein.

Samira aus dem Alten Jagdhaus

geboren am 8. Mai 2014

Gewicht  4,4 kg

D/D    F/F    N/N

Samira, oder auch: Minimaus. Sie ist zwar koerperlich nicht die kleinste und zierlichste Hündin, allerdings vom Gemüt her schon. Sie ist sehr nähebedürftig. Am liebsten hat sie in jeder Schlafpause ihren Menschen dabei, krabbelt einem auf den Schoß und muss immer sicher sein, dass man irgendwo in sichtweite weilt. Sie weint, sobald irgendetwas anders ist als sonst, sei es der neue Fressnapf zum Abendbrot oder der umgestellte Stuhl, der doch ihr - und ihr allein - als Schlafplatz dient. Und die summende Fliege im Zimmer wird in Minimausis Augen blitzschnell zur Killerfliege, weswegen auch mal geweint werden muss, solange Mama die Gefahr noch nicht gebannt hat.

Ansonsten ist sie extrem unbedarft, spielt mit Allen - Hunden und Menschen - moechte zu jedem auf den Schoß, schon allein um sicher zu gehen, dass sich auch alle lieb haben. Das gilt natürlich auch für jeden Einbrecher, den sie freudestrahlend begrüßt, egal zu welcher Tageszeit.

Anique von der Reyer Windmühle

geboren am 30. März 2014

Gewicht:  4,2 kg

Anique ist ein echter Wirbelwind. Sie ist sehr lebendig, animiert bei jedem Spaziergang den Rest des Rudels zum Toben, ist aber nicht herrisch und definitiv keine Alphahündin. Ganz im Gegenteil: Die Süße steht ziemlich weit hinten in der Rangordnung meiner Mädels. Trotz ihrer lebhaften und sonnigen Art.

Anique ist sehr stabil und drahtig, überaus schlank und hat eine sehr sportliche Figur. Sie ist sehr personenbezogen und leidet furchtbar, wenn man das Grundstück ohne sie verlässt. Eine treue, mitfühlende Seele, die das Rudel mit ihrer liebevollen und lebhaften Art unbeschreiblich bereichtert.

Fee von Zarenhof Romanow

geboren am  28. September 2014

Gewicht:    3,6 kg

Udina besitzt den Rufnamen 'Fee'. Sie wird Fee genannt, denn so goldig wie ihr Fell ist auch ihr Gemüt. Ein echter Sonnenschein! Sie läuft freudestrahlend auf jeden zu und springt allen Besuchern entgegen. Sie liebt Menschen! Und sie liebt das Leben! Sie ist immer fröhlich und guter Dinge, nichts kann sie aus der Bahn werfen oder ihre gute Laune trüben.

So sonnig wie ihr Gemüt, so stürmisch sind ihre Liebesbekundungen. Zwischenzeitliche Kuschelattaken und Knutschanfälle stehen in regelmäßigen Abständen auf der Tagesordnung. Ein lebensbejahender Charakter, der sein goldiges Licht auch an den dunkelsten Tagen scheinen lässt.

Tara

geboren am 6. Juni 2015

Gewicht: 3,2 kg

Lange habe ich auf sie gewartet, und in einem Moment, an dem sie wie ein Stern vom Himmel in mein Leben fiel wusste ich, dass sie so heißen muss. 'Tara' ist Hindi und bedeutet 'Stern'.

Liebevoll, wach und trotzdem ganz zart, manchmal sogar scheu ist mein kleiner Stern, der in ganz unerwarteten Momenten meine Nähe sucht, dann aber wieder ganz vorne mit dabei ist, wenn es darum geht, draussen an der Grundstuecksgrenze die neuesten Neuigkeiten zu melden. Eben wie ein vom Himmel gefallener Stern: leuchtend, verträumt, klar, mal strahlend hell und dann wieder still wie die Nacht. Tara.

Klärchen vom Zarenhof Romanow

geboren am 24. September 2015

Gewicht: 3,7 kg

Klärchen ist genauso verrückt wie ihr Name. Immer zu Dollereien aufgelegt, hält sie vor allem die Welpen im Alten Jagdhaus auf Trapp. Sollte sich für einen einzelnen Kleinen gerade kein Spielkamerad oder -kameradin unter seines Gleichen finden, springt Klärchen freudestrahlend und sofort ein.

Fröhlich und voller Vertrauen hüpft sie auch jedem entgegen, den sie trifft. Ob am Bahnhof, in der Bank oder beim Spazierengehen auf den Wiesen: Immer springt sie übermütig dem Nächsten in den Arm. Von Schüchternheit keine Spur - die überlässt sie anderen!

Ebenso ungestüm ist sie auch beim abendlichen Kuscheln. Sie ist extrem nähebedürftig und würde am liebsten jede Nacht direkt auf ihrem Lieblingsplatz - Frauchens Kopfkissen - verbringen; einen Platz, den sie auch oft genug ergattert. 

KONTAKT

Antonia Katharina

Bolonka Zwetna aus dem Alten Jagdhaus

0171 847 60 65

 

email:

rundumhunde@gmail.com

 

KONTAKT